Home -> News -> Pit Jacobi - ein RVM-Urgestein wird 90!

Allgemein

Pit Jacobi - ein RVM-Urgestein wird 90! E-Mail

90 Jahre Friedrich „Pit“ Jacobi

 

Aus Anlass des 90. Geburtstages eines äußerst tatkräftigen Mitgliedes des Ruderverein Münster von 1882 e. V. möchten wir an dieser Stelle seinen beeindruckenden rudersportlichen Lebensweg beschreiben, der zugleich viel über die Geschichte des münsterschen Traditionsvereins verrät.

 

 

Der 1928 geborene Pit tritt mit 15 Jahren dem RVM bei, in dem bereits sein Vater Otto Jacobi zunächst selbst ruderte und seit Mitte der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts als Trainer tätig war. Bereits in seiner ersten Rudersaison 1943 kann Pit mehrere Siege errudern.

Im Herbst 1944 als Luftwaffenhelfer nach Oberschlesien eingezogen, kehrt er im Frühjahr 1945 wieder nach Münster zurück, wo er mit einigen weiteren Ruderkameraden im Sommer 1946 mit Genehmigung der britischen Besatzungsmacht den Ruderbetrieb wieder aufnimmt. Nachdem 1947 mit einigen Erfolgen (12 Siege) auch der Regattabetrieb wieder aufgenommen werden kann, gelingt es 1948 dem RVM bereits, 24 Siege zu erringen. Darunter erzielt der Club zwei besondere Erfolge: jeweils den 2. Platz bei den deutschen Meisterschaften im Leichtgewichts-Vierer und -Achter. Trainer: Otto Jacobi - mit dabei im Achter: Pit Jacobi .

Nach einer kleinen Auszeit nimmt Pit, inzwischen Vater von drei Töchtern, In den 60igern als „Alter Herr“ das aktive Regattarudern wieder auf, wechselt aber schon bald ins Traineramt und -boot, wo er seinen Vater, der über lange Jahre nicht nur Trainer, sondern auch Schriftführer, Kassierer, und Jugendbetreuer des Vereins ist, unterstützt. Auf fast allen Regattaplätzen zwischen Ratzeburg und München, Trier und Kassel sind sie meist gemeinsam unterwegs; der Schwerpunkt liegt natürlich im Westen und Nordwesten Deutschlands. Nach dem Tod Otto Jacobis 1973 übernimmt Pit zunächst ehrenamtlich das Traineramt im RVM und wird sodann 1976 hauptberuflich Trainer und Geschäftsführer des Vereins.

Pit Jacob bei der Arbeit - Standpauke an die Ruderer.

 

Pit kennt fast jedes Mitglied des Vereins, kümmert sich um Haus und Hof, die er wie seine Westentasche kennt, und natürlich um seine Ruderer. Er bildet Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus; täglich und bei jedem Wetter ist er auf dem Wasser des Dortmund-Ems-Kanals unterwegs. Einzelruderer und Mannschaften des RVM erringen in den Jahren 1973 -1982 unter seiner Fittiche über 300 Regattaerfolge – auch der heute Vorstandssprecher Dirk Bensmann ist als sein Zögling dabei.

Für seine Trainingsleute ist Pit mehr als nur einfacher Trainer, er ist „der Trainer“. Viele verbringen über Jahre mehr Zeit mit ihm, als mit ihren Familien, denn sie sind täglich mit ihm auf dem Kanal unterwegs - am Wochenende oft zweimal am Tag. Und Regattawochenenden beginnen samstags früh, z.T. schon freitags abends, und enden sonntags spät. Zudem schafft Pit es, dass viele seiner Ruderer Verantwortung für den RVM übernehmen – einige noch heute.

Nebenbei führt Pit den Radsport in den RVM ein, organisiert Rennrad-Trainingstermine und mehrfach die „200 km um Münster“, an der Rennradfahrer aus Ruder- und Tennisabteilung des Vereins teilnehmen und die er selbst mitfährt.

1982 muss Pit aus finanziellen Gründen entlassen werden; später ziehen Pit und seine Frau Edith nach Garding in Schleswig-Holstein, weit weg von Münster und dem Rudersport. Pit hält sich auf dem Rennrad fit. Im Jahr 2000 kehren sie nach Münster zurück und Pit nimmt sogleich wieder eine ehrenamtliche Tätigkeit im RVM auf. Er kümmert sich um die Ausbildung erwachsener Anfänger im Rudern. Mit ca. 80 Jahren gibt er dieses Amt dann auf.

Pit Jacobi im Jahre 2017.

 

An den Erfolgen der Ruderinnen und Ruderer "seines" RVM - inzwischen rudern die Kinder seiner Trainingsleute - nahm und nimmt Pit immer noch regen Anteil. Seinen 90. Geburtstag feiert er am 17. Juli - zu seiner großen Freude einigermaßen gesund - zusammen mit seiner Frau im Kreise seiner Familie - seiner drei Töchter und ihrer Partner, mit vier Enkeln und drei Urenkel.

Für 75 Jahre Mitgliedschaft in einem dem DRV angeschlossenen Ruderverein verleiht der DRV Friedrich Jacobi die Goldene Ehrennadel. Der Ruderverein Münster dankt Pit für sein außergewöhnliches Engagement im Verein und gratuliert herzlich zu seinem 90. Geburtstag!

 
© 2008 Ruderverein Münster von 1882 e.V. | Joomla Template by vonfio.de